Eine Rundtour durch Deutschland

Eigentlich wollte ich meine Radtour in diesem Jahr gemeinsam mit meinen Freunden Brad aus Kanada und Mats aus Schweden durchführen. Die Planung stand schon lange und dann kam Corona und machte uns einen Strich durch die Rechnung.Brad und Mats lernte ich auf meiner Tour von Kairo nach Kapstadt kennen. Wir fuhren oft die einzelnen Etappen …

Weiterlesen

Tag 1 – Samswegen – Barby

74 km Heute, am 20.Juli 2020, beginnt meine diesjährige Radtour. Rad und Hänger sind gepackt, der Kilometerzähler auf Null gestellt und pünktlich um 9 Uhr steige ich aufs Rad. Meine erste Etappe führt mich nach Barby. Diese Strecke bin ich schon mehrmals gefahren. Das Wetter meint es gut mit mir, 20°C und ein wenig Rückenwind. …

Weiterlesen

Tag 2 – Barby – Hassesee

127 km Ich stehe schon um 6 Uhr auf, weil ich zeitig los will. Aber es kommt anders. Ich verquatsche mich. Eine in Peru wohnende Deutsche fährt die Elbe runter bis nach Cuxhaven. 9 Uhr starte ich. Und ich weiß nicht, liegt es am Navi oder an mir? Jedenfalls verfahre ich mich heute mehrmals. Es …

Weiterlesen

Tag 3 – Hassesee – Heldrungen

118 km Es geht wieder an der Saale entlang, über Weißenfels bis nach Naumburg. Unterwegs, in Leißlingen, treffe ich Kanufahrer. Wir kommen ins Gespräch. Ich bin interessiert, da ich auch meine Liebe zum Kanufahren entdeckt habe. Sie sind in Artern auf der Unstrut gestartet und fahren bis Barby. Inzwischen habe ich den Saale-Radweg verlassen und …

Weiterlesen

Tag 4 – Heldrungen – Weberstedt

73 km Ab Sömmerda geht es stetig bergan, bleibt aber noch im Rahmen. Die letzten 5 km haben es dann in sich und ich muss ganz schön in die Pedalen treten. Ich bin in der Nähe Weberstedt auf dem „Campingplatz zum Tor am Hainich“. Der Platz ist gut und die Dame an der Rezeption unfreundlich. 

Tag 5 – Weberstedt – Zella

93 km Ich stehe wieder zeitig auf (6 Uhr) und fahre um 8 Uhr los. Meine Fahrt geht durch den Nationalpark Hainich. Der Hainich ist ein Höhenzug im Westen Thüringens im Städtedreieck von Eisenach, Bad Langensalza und Mühlhausen. Er ist mit 130 km2 Fläche das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands. Sein Südteil (75 km2) wurde am 31. …

Weiterlesen

Tag 6 – Ruhetag

Den Ruhetag nutze ich heute, um mir Hannoversch Münden anzuschauen. Es sind nur 5 km vom Zeltplatz. Hannoversch Münden ist eine gut erhaltene mittelalterliche Stadt. Ich bin beeindruckt vom Rathaus mit seiner Fassade und seinem Glockenspiel. Vom Rathausgiebel ertönt dreimal täglich das Eisenbarth-Glockenspiel zum Figurenumlauf: „Ich bin der Doktor Eisenbart, kurier die Leut’ auf meine …

Weiterlesen

Tag 7 – Zella – Heinsen

93 km Gegen 4 Uhr in der Früh fängt es an zu regnen und es will auch nicht so schnell aufhören. Ich bringe meine Sachen unter das Dach eines freien Bungalows und kann wenigstens meinen Hänger im Trockenen packen. Hier habe ich auch gefrühstückt. Das Zelt muss nass mit. Ich ziehe mir den Regenponcho über …

Weiterlesen

Tag 8 – Heinsen – Erder

83 km   Heute Morgen packe ich das Zelt wieder nass zusammen. In Hameln mache ich Halt und schaue mir etwas die Stadt an. Auch hier gibt es ein Figurenspiel mit dem Rattenfänger am Rathaus. Es geht immer in Wesernähe weiter. In Rinteln kaufe ich ein. Der Campingplatz in Erden ist recht einfach und ich …

Weiterlesen

Tag 9 – Erden – Drakenburg

89 km Ich fahre entlang des Weser-Radwegs und einiger kleineren Radwege, z.B. des Mühlenradwegs. Der Wind bläst von vorn und 2 kleine Schauer überraschen mich. In Minden mache ich Stopp und trinke Kaffee.     Ich fahre durch schöne Städte mit vielen Touristen, trotz Corona. Mein Zeltplatz ist heute in Drakenburg. Er liegr direkt an …

Weiterlesen