Tag 7 – Zella – Heinsen

93 km

Gegen 4 Uhr in der Früh fängt es an zu regnen und es will auch nicht so schnell aufhören. Ich bringe meine Sachen unter das Dach eines freien Bungalows und kann wenigstens meinen Hänger im Trockenen packen. Hier habe ich auch gefrühstückt. Das Zelt muss nass mit. Ich ziehe mir den Regenponcho über und los geht’s. Ich fahre mit Flip-Flops, schone meine Fahrradschuhe.
Ich fahre an der Weser entlang. Nach ca. 50 km in Bad Karlshafen hat der Himmel ein Einsehen und schließt seine Pforten. In Würgassen nehme ich die Fähre.

 

Bad Karlshafen – Hafen und Rathaus

   

Leider konnte ich wegen Corona das Covery-Gelände in Höxter  nicht besichtigen.

Das 1.200 jährige ehemalige Benediktinerkloster Corvey ist seit 2014 Weltkulturerbe der UNESCO.

Nicht weit hinter Holzminden liegt der „Campingplatz Weserbergland“. Es ist der bisher beste. Außer mir zelten noch 3 Paare, sonst stehen hier nur Caravans.