Tag 6 – Ruhetag

Den Ruhetag nutze ich heute, um mir Hannoversch Münden anzuschauen. Es sind nur 5 km vom Zeltplatz. Hannoversch Münden ist eine gut erhaltene mittelalterliche Stadt.
Ich bin beeindruckt vom Rathaus mit seiner Fassade und seinem Glockenspiel. Vom Rathausgiebel ertönt dreimal täglich das Eisenbarth-Glockenspiel zum Figurenumlauf: „Ich bin der Doktor Eisenbart, kurier die Leut’ auf meine Art…“.

Anschließend fahre ich noch zum Weserstein. Der Stein kennzeichnet seit 1899 den Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser.

Den Nachmittag nutze ich zum Ausruhen und bringe meine Sachen wieder auf Vordermann.